Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Gründung von Company Branding und SEO

Kai Lück 0

SEO ist keine exakte Wissenschaft. Dies wird deutlich, wenn versucht wird, sowohl SEO als auch Branding in eine Strategie zu integrieren. Dieser Prozess ist, um es gelinde auszudrücken, wählerisch. Auf der einen Seite beschäftigt sich SEO mit der Platzierung von Keywords und Phrasen. Auf der anderen Seite befasst sich das Branding mit der Loyalität und Kultur des Unternehmens. Durch die Einbindung beider Seiten wird die Bekanntheit beider Seiten verwässert. Die Beseitigung des einen oder des anderen kann jedoch nicht alle strategischen und Marketingziele erfüllen.

Es sollte noch einmal betont werden, dass SEO eine Reihe von Richtlinien und keine exakte Wissenschaft ist. Allerdings kann die folgende Empfehlung verwendet werden, um beide Seiten der Gleichung zu befriedigen. Im Allgemeinen sollten Schlüsselwörter und Ausdrücke (z. B. SEO) im Fokus eines frühen Unternehmens stehen, während die Einführung von Unternehmensmarken später in der Entwicklung erscheinen sollte. Dies ist nur eine allgemeine Aussage und sollte nicht Wort für Wort verstanden werden.

Die Begründung ist ziemlich einfach. Zunächst kennt niemand den Namen Ihres Unternehmens, aber vielleicht suchen sie nach Ihren Produkten oder Dienstleistungen. Mit anderen Worten, Sie möchten Keywords und Ausdrücke ansprechen, die sich eher auf Ihr Angebot als auf Ihr Unternehmen konzentrieren. Wenn Sie Loyalität und Glaubwürdigkeit aufbauen, wird das Branding immer wichtiger. An diesem Punkt möchten Sie möglicherweise Unternehmensnachrichten integrieren, um die Beziehung zu Kunden zu stärken und Vertrauen in Ihre Marke zu schaffen.

Ein letzter Gedanke zum Branding: Wenn ein Sucher den Namen Ihres Unternehmens eingibt, wird er Ihre Website wahrscheinlich sowieso finden. Dies liegt vor allem an Ankertext und Backlinks. Daher ist die Optimierung für den Firmennamen in den meisten Fällen eher unbedeutend.

Schreibe einen Kommentar